Die Weinkarte

Neben unserem Angebot regionaler Weine empfehlen wir besonders die beiden Weingüter:

Weingut Toni Hartl (Österreich)

Thermenregion und Neusiedlersee Hügelland.
Ein junges Weingut, nach eigenem Bekunden "ein Hobby, das aus Passion zum Beruf wurde". Man achtet darauf, durch schonende Bodenpflege und gezielte Erhaltung der Nützlinge das biologisch-organische Gleichgewicht der Böden zu erhalten.

Die Weine von Toni Hartl haben in den letzten Jahren eine beachtliche Anzahl von Auszeichnungen erhalten. Inzwischen gilt er als der österreichische Rotwein-Aufsteiger schlechthin. Die Weingärten wurden in der Folge auf 23 Hektar Rebfläche erweitert. Besonders die Roten sind sehr begehrt und werden nur limitiert zugeteilt.

Weingut Schloss Proschwitz Prinz zur Lippe (Deutschland)

Auf den Weinbergen entlang der Elbe mit Blick auf die weltbekannte Porzellanstadt Meißen und deren mächtiges Wahrzeichen, die Meißner Albrechtsburg, reifen die Weine des Gutes Schloss Proschwitz.

Grundlage der Proschwitzer Lagen bildet dabei der für die Region typische, rote Granitfelsen, der von einer bis zu 6 Meter mächtigen Lößschicht bedeckt wird.

Im Rahmen der Mitgliedschaft im Verband deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter (VDP) erfolgt die Bewirtschaftung der Weinberge ausschließlich nach den Richtlinien des "kontrolliert umweltschonenden Weinbaus".

In den Weinbergen von Schloss Proschwitz sind 13 verschiedene Rebsorten im Ertrag. Schloß Proschwitz ist Sachsens ältestes noch existierendes Weingut.